Archiv
GM will Echostar-Offerte für Hughes Electronics prüfen

General Motors will ein Angebot der amerikanischen Satelliten-TV-Firma Echostar Communications für die Hughes Electronics im Detail prüfen. Dies berichtet die "New York Times" am Mittwoch.

dpa NEW YORK. Hughes ist eine GM-Tochter. Sie kontrolliert wiederum die größte US-Satellitenfernsehfirma Direc-TV. Echostar hatte im Zuge eines Aktientauschs 30,4 Mrd. $ (68 Mrd. DM/34,5 Mrd. Euro) für Hughes geboten. Echostar ist der zweitgrößte Satelliten-TV-Anbieter.

General Motors will aber nach dem Bericht der Zeitung die letzten Einzelheiten einer Transaktion mit der News Corp. von Rupert Murdoch vorantreiben. Auch wenn Echostar die Hughes-Kontrolle nicht bekommen sollte, könnte das Angebot zumindest die Fusionsverhandlungen zwischen Hughes und der News Corp. verzögern, schreibt die Zeitung.

Der General Motors-Verwaltungsrat dürfte, so die "New York Times", dazu neigen, das Angebot abzuweisen, da die Chancen für eine Genehmigung durch die Ordnungshüter zu riskant und die Offerte zu niedrig sei. Der GM-Aufsichtsrat fühlte sich jedoch verpflichtet, das Angebot zu überprüfen, um den Eindruck zu vermeiden, er erfülle seine Pflichten den Aktionären gegenüber nicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%