Gold geht an Franzosen
Deutsche Mountainbiker ohne Medaille

Ein Riss in der Sattelstange hat Lado Fumic ausgebremst. Der 28-Jährige, der als deutsche Medaillenhoffnung galt, musste das olympische Mountainbike-Rennen schon in der vierten Runde beenden.

HB ATHEN. Die deutsche Medaillenhoffnung im Mountainbiking, Lado Fumic, musste das olympische Rennen bereits in der vierten von sieben Runden beenden. Am Rad des 28-Jährigen aus Kirchheim/Teck hatte sich in der Sattelstange ein Riss gebildet, der Fumic schließlich zur Aufgabe zwang.

«Ich hatte auf eine Medaille gehofft, auf diese Weise auszuscheiden ist da natürlich besonders enttäuschend», sagte Fumic nach dem Rennen. Gold gewann schließlich Julien Absalon. Der Franzose hatte sich in der letzten Runde von seinen Verfolgern abgesetzt. Silber gewann Jose Antonio Hermida (Spanien), Bronze ging an den Niederländer Bart Brentjes. Fumic' Bruder Manuel beendete das Rennen trotz eines Sturzes auf Rang acht. Carsten Bresser aus Neustadt wurde Zwanzigster.

Angesichts des Resultates schmerzte Lado Fumic das frühe Aus noch mehr. «Alle, die vorne waren, habe ich in diesem Jahr schon geschlagen. Ich habe noch versucht, mit gebrochenem Sattel weiterzufahren, aber irgendwann ging nichts mehr.» Sein Bruder tröstete ihn: «Für Lado tut es mir Leid. Über meinen achten Platz freue ich mich aber sehr. Genau dieses Ergebnis hatte ich mir vorgenommen», sagte Manuel Fumic.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%