Archiv
Gold in den Trümmern des World Trade Centers

Bergungstrupps haben in New York größere Mengen Goldes und anderer Wertgegenstände aus den Trümmern des World Trade Centers zu Tage gebracht.

dpa NEW YORK. In einem verschütteten Tunnel für Lieferfahrzeuge gruben sie zwei gepanzerte Geldtransporter der Firma Brink's aus, die vor allem Goldbarren geladen hatten, berichtete am Mittwoch die New Yorker Tageszeitung "Daily News". Für die Sicherung des Schatzes seien mehr als 100 Polizisten mit automatischen Waffen eingesetzt worden.

Über die Menge des Goldes in den Brink's-Transportern wurde Stillschweigen bewahrt. Auch über die noch unter den Trümmern sowie in teilweise erhaltenen Kellergewölben vermuteten Tresore mit Geld, Edelsteinen und Edelmetallen äußern sich die Behörden nicht. Allein die kanadische Bank of Novia Scotia hatte in einer Zweigstelle im WTC nach eigenen Angaben Gold und Silber im Wert von rund 200 Mill. Dollar (440 Mill. DM/225 Mill. ?) gelagert.

Solche Schätze hatten besonders in den ersten, chaotischen Tagen nach dem Einsturz des WTC am 11. September risikobereite Ganoven angelockt. Mehrere Luxus-Geschäfte in einer teilweise zugänglichen unterirdischen Ladenpassage waren geplündert worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%