Gold
Kommentar: Neuer Glanz

Gold ist wieder ins Blickfeld gerückt. Scheinbar mühelos sprang es über die psychologisch wichtige Preis-Marke von 300 Dollar auf den höchsten Stand seit zwei Jahren. Ist das die Trendwende? Oder handelt es sich einmal mehr um eine kurzlebige Hausse?

rp. Ganz plötzlich kam der Preisanstieg des Goldes nicht, wenn er auch unerwartet stark ausfiel. Neben anderen Ursachen spiegelt er die Vertrauenskrise der Anleger im Enron-Sog wider. Investoren suchen nach alternativen Anlagen - Gold gilt traditionell als "sicherer Hafen".

Für steigende Goldpreise sprechen noch weitere Gründe. Die Verkäufe der Zentralbanken, die eine Preiserholung lange verhindert hatten, sind durch frühzeitige Bekanntgabe berechenbar geworden. Die Bank of England will sie im März sogar einstellen. Damit kann der Markt wieder funktionieren. Zudem soll mit der Konjunktur auch die Gold-Nachfrage anziehen. Daran glauben offenbar auch die Goldproduzenten. Sie wollen auf preissichernde Terminverkäufe verzichten - und das hat nur Sinn bei steigenden Preisen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%