"Gold nur als langfristige Anlage und Notgroschen empfehlenswert"
Verkehrsbank sieht nur wenig Potenzial für Goldpreis

adx MÜNCHEN. Die Deutsche Verkehrsbank sieht für den Goldpreis kurzfristig trotz des sinkenden Euro-Außenwertes und der zunehmenden Inflationsängste nur wenig Aufwärtspotenzial. Höhere Kurse würden von den Notenbanken für den Verkauf von Beständen genutzt, so dass der Preis des Edelmetalls "nachhaltig kaum zu steigern" sei, sagte Analyst Hugo Hagen. Mittelfristig hält der Experte einen Kursanstieg auf 310 bis 320 $ je Feinunze für denkbar, über dieser Marke werde es jedoch zu Marktinterventionen kommen.

Ein deutliches Ansteigen des Goldpreises sei derzeit auch politisch nicht erwünscht, betonte der Analyst, da dies als Signal für einen weiteren Vertrauensverlust in die Stabilität des Euro gedeutet werden könnte. Für den Anleger sei Gold daher nur als langfristige Anlage und als "Notgroschen" empfehlenswert, sagte Hagen. Die Gewichtung im Anlage-Portfolio sollte einen Wert von fünf Prozent nicht übersteigen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%