Archiv
Gold-Zack verdreifachte den Konzernüberschuss

Die Investmentgruppe Gold-Zack hat in den ersten neun Monaten 2000 den Konzernüberschuss nach Steuern auf 182 Millionen DM von 62 Mill. DM im Vorjahr nahezu verdreifacht.

Reuters METTMANN. Die Einnahmen aus Beratertätigkeit, Provisionen und Wertpapierverkäufen seien dabei um 152 % auf rund 369 Mill. DM gestiegen, teilte die im M-Dax notierte Gold-Zack am Montag in Mettmann mit. Der starke Anstieg sei in erster Linie auf die Erträge aus den vorbörslichen Beteiligungen und auf die Zusammenarbeit mit strategischen Partnern zurückzuführen, hieß es. Der Gewinn je Aktie habe sich auf 1,73 (Vorjahr 0,87) Euro erhöht.

In den Neunmonatszahlen seien zum ersten Mal die in diesem Jahr übernommenen Finanzgruppen Altium und Greenfield konsolidiert. "Mit dem Neunmonatsergebnis sind wir auf dem besten Weg, unsere Gewinnprognose für das Gesamtjahr zu erreichen", sagte Vorstandschef Dietrich Walther. Im Konzern erwarte das Unternehmen für 2000 einen Jahresüberschuss von rund 220 Mill. DM - annähernd doppel so viel wie im Vorjahr.

Im Zuge der internationalen Ausrichtung wird die Gold-Zack-Gruppe nach eigenen Angaben neu strukturiert. Das Unternehmen werde künftig in die Sparten Corporate Finance & Securities / Asset Management, Proncipal Investments sowie Services und strategische Investments gegliedert, hieß es.

Gold-Zack habe derzeit über 40 vorbörsliche Beteiligungen im Portfolio. Mehr als 20 davon sollten in den nächsten zwei Jahren an die Börse gebracht werden, teilte das Unternehmen weiter mit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%