Archiv
Goldman Sachs rät zu Nahrungsmittelaktien

Die Analysten von Goldman Sachs halten den Nahrungsmittelsektor für interessant. Die Sparte wird von markt- auf übergewichten angehoben. Gerade die kurzfristigen Unsicherheiten was den Verlauf der US-Konjunktur betrifft, sprechen für eine überdurchschnittlich gute Performance der defensiven Nahrungsmittelaktien.

Die sinkenden Ertragsaussichten der Werte im S&P 500 Index, lassen die vergleichsweise langsam wachsenden Erträge der Branche in einem besseren Licht erscheinen. Empfohlen werden neben Kraft Foods auch der Ketchup-Hersteller H.J.Heinz. Investoren sollten bedenken, dass Nahrungsmittelwerte in 15 der vergangenen 18  Monate während des vierten Quartals ohnehin besser als der Markt abgeschnitten haben. Da sich durch die Anschläge der Zeitpunkt der Konjunkturerholung weiter nach hinten verschiebt, könnte die überdurchschnittlich gute Performance von Nahrungsmittelaktien bis ins nächste Jahr andauern. In den 12 Monaten nach der Invasion von Kuwait im August 1990, konnte der Bereich die Performance des S&P 500 Index um 23 Prozent schlagen

.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%