Archiv
Goldman Sachs stufen Rundfunkunternehmen runter

Die Analysten von Goldman Sachs reduzieren ihre Gewinnschätzungen für Rundfunkunternehmen. Die Experten begründen diesen Schritt mit zurückgehenden Werbeaufträgen und der insgesamt unsicheren Wirtschaftslage nach den Ereignissen des 11. September.

Trotz dieser Ungewissheit glauben die Analysten weiter, dass der Aufwärtstrend für den Rundfunksektor langfristig weiterhin anhält. Der Sektor werde jedoch so lange starke Kursschwankungen erleben, wie Anleger noch nicht von einer bevorstehenden Erholung überzeugt sind. Die Experten glauben, dass die derzeitige Bewertung nicht mehr viel Spielraum für Kursverluste bietet und Kurssteigerungen zu erwarten sind. Als Begründung nennt Goldman Sachs die niedrigen US-Zinsen und eine gute strategische Ausrichtung der Unternehmen nach der Konsolidierung der Branche in den vergangenen Jahren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%