Goldpreis zieht an
Kurs des Euro gestiegen

Der Kurs des Euro hat sich am Freitag gefestigt. Gegen 17.00 Uhr kostete die europäische Gemeinschaftswährung 0,9944 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 0,9927 (Donnerstag: 0,9934) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 1,0074 (1,0066) Euro.

HB/dpa FRANKFURT. Derzeit seien kaum Impulse im Devisenhandel zu beobachten, sagte Thomas Amend von der Bank HSBC Trinkaus & Burkhardt. "Das Tagesgeschäft ist mau verlaufen", sagte der Volkswirt. Die Erwartung an den Finanzmärkten richte sich auf die Entscheidung der EZB über die Leitzinsen am kommenden Donnerstag. "Ein Zinsschritt ist wohl relativ klar", sagte Amend. Bei HSBC Trinkaus & Burkhardt werde mit einer Zinssenkung um 0,25 Prozentpunkte gerechnet.

Die Terroranschläge am Vortag hatten dem Euro trotz freundlicher US-Konjunkturdaten Auftrieb gegeben. Auch die Sorgen um den Irak- Konflikt beständen weiter. Langfristig hat der Euro jedoch nach Amends Einschätzung noch deutliches Potenzial. Bis zur Jahresmitte 2003 könne er bis auf 1,04 Dollar steigen.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf unverändert 0,6395 britische Pfund, 121,56 (121,37) japanische Yen und 1,4754 (1,4746) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde in London mit 319,05 (317,60) gefixt. Der Kilobarren kostete 10 310 (10 285) Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%