Gontard & Metallbank
Zwischenruf: Neue Überraschung

Der Jahresabschluss der Gontard & Metallbank vermochte gestern doch noch zu überraschen. Wer hätte vermutet, dass der bereits am Freitag angekündigte Verlust von 50 Millionen Euro aus dem Privatkundengeschäft stammt?

Und das bei einem Haus, das sich das Investment-Banking groß auf die Fahnen geschrieben hat. Zum Verhängnis wurde der Bank ihre Nähe zum Neuen Markt. Nicht nur bei den Provisionserträgen, auch bei den Krediten hat das Wachstumssegment tiefe Spuren hinterlassen.

Einige große Depots wurden zu hoch als Sicherheiten beliehen. Wer würde da nicht an die jungen, aufstrebenden Unternehmer denken, die ihre Erträge aus den von Gontard geführten Börsengängen bei eben diesem Institut verwalten ließen und später auch kräftig mit Krediten belasteten?

Die Depots brachen mit dem Neuen Markt zusammen, die Kredite wurden notleidend. Das Bundesaufsichtsamt fordert jetzt kategorisch: Keinen neuen Kredite in nenneswertem Umfang. Entsprechende Maßnahmen seien eingeleitet, das Management habe die Fehler gesehen, beteuert die Bank. Ob das dem Aufsichtsamt reicht? po

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%