Archiv
Google, Gier und Roland Kaiser

Ja, man kann es nur mit Roland Kaiser singen: "Ich glaub es geht schon wieder los..." Wenn nämlich der Analyst eines renommierten Investmenthauses allen Ernstes Google einen Aktienkurs von 500 Dollar prophezeit, dann ist sie wieder los, die alles nieder galoppierende Hype-Stampede.

Ja, man kann es nur mit Roland Kaiser singen: "Ich glaub es geht schon wieder los..." Wenn nämlich der Analyst eines renommierten Investmenthauses allen Ernstes Google einen Aktienkurs von 500 Dollar prophezeit, dann ist sie wieder los, die alles nieder galoppierende Hype-Stampede.

Es gibt eine Frage, die uns alle in der einen oder anderen Form bewegt: Wie dumm können Menschen eigentlich sein?

Eine schlüssige Analyse habe ich noch nicht gefunden, deshalb bleibt es bei der schlichten Antwort: Verdammt dumm.

Zum Beispiel, wenn es um Internet-Aktien geht. "Was einmal hoch ging, muss doch noch mal hochgehen", haben offensichtlich viele im Kopf. Oder ihr Gedächtnis weist im Bereich der Jahre 99 bis 02 ein schwarzes Loch aus, bedingt durch Euphorie-Koks oder Frustsaufen, "Sieben Fässer Wein können uns nicht gefährlich sein" - auch von Roland Kaiser.

Anders ist nicht erklärbar, dass der Google-Aktienkurs die 400-Dollar-Marke überschritten hat. Dass hier ein Unternehmen agiert, dass sich einen Dreck um Investor Relations oder Offenheit schert - egal. Jeder nutzt Google, muss also gut sein. Und was gut ist, wächst. Und was wächst bringt Geld. Punkt. Schluss. Aus.

Selbst die großen der Investmentszene schalten das Hirn aus. Oder haben mittlerweile so junge Analysten, dass die einfach nicht mehr wissen, was damals diese Internet-Bubble wohl gewesen ist.

Nur so lässt sich erklären, dass Benjamin Schachter, ein Analyst der UBS, allen Ernstes so zitiert wird:

"Google Inc.'s shares will rise 25 percent in the next 12 months according to UBS AG's Benjamin
Schachter, the first analyst to predict the stock will reach 500.
Shares of Google, the most-used Internet search engine, have more than quadrupled to 409.36 since they were first sold to the public in August 2004. Schachter lifted his projection from 430, saying Internet advertising and new features will push Google's revenue higher.
"Based on Google's current products and trends, the stock remains undervalued", the New York-based analyst wrote today in a note to clients. The company "can continue to grow revenue
significantly at least for the near-to-mid term."

"Manchmal möchte ich schon mit Dir, eine Nacht das Wort Begehren buchstabieren", sang Roland Kaiser noch. Heute lässt sich das Wort "Begehren" ganz einfach buchstabieren:

G O O G L E

Und die, die das tun, werden irgendwann so enden wie Roland Kaiser: Auf kleinen Bühnen vor betagten Unentwegten singend - oder kaum beachtet privat bloggend.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%