Gordon Moore führt Liste an
Amerikanische Top-Wohltäter spendeten 10 Mrd. $

Die Mäzene der USA haben sich von der Wirtschaftskrise nicht beeindrucken lassen und im vergangenen Jahr Rekordsummen gespendet.

dpa SAN FRANCISCO. Allein die 66 größten Spender hätten 2001 insgesamt 10,2 Mrd. $ (11,72 Mrd. Euro) für gemeinnützige Zwecke gegeben und weitere 2,2 Mrd. $ versprochen, berichtet das Fachmagazin "Chronicle of Philanthropy" in seiner jüngsten Ausgabe. Im Jahr davor hatten die Top-Wohltäter der USA insgesamt 7,4 Mrd. $ gespendet.

Der Mitbegründer des Chip-Giganten Intel, Gordon Moore, und seine Frau Betsy führen die Liste an. Sie verschenkten 6,1 Mrd. $. An zweiter Stelle folgen Microsoft-Gründer Bill Gates und seine Frau Melinda, die 2 Mrd. $ an ihre eigene Stiftung spendeten.

An der jüngsten Liste fällt auf, dass die Zahl der Spender aus dem Technologie- und Internetbereich etwa um die Hälfte zurückgegangen ist. Mehr Spenden kamen stattdessen aus dem Finanzsektor. Die meisten Spenden flossen an Universitäten, gefolgt von Krankenhäusern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%