Archiv
Gottschalk empört: "Brauche keinen Gagschreiber"

Der zuletzt arg in die Kritik geratene Showmaster wehrt sich gegen gut gemeinte Hilfe - und erteilt dem neuen ZDF-Intendanten eine Abfuhr.

dpa HAMBURG. Thomas Gottschalk will sich seine "Wetten, dass..?"-Moderation nicht von Gagschreibern aufsetzen lassen. Zur Ankündigung des neuen ZDF-Intendanten Markus Schächter, "kompetente Autoren" für die erfolgreichste deutsche Unterhaltungssendung zu suchen, sagte der zuletzt in die Kritik geratene 51-jährige Entertainer am Montag der "Bild"-Zeitung: "Ich bin kein Kabarettist und kein Schauspieler. Das werde ich auch niemals werden. Deshalb brauche ich auch keine Gagschreiber, deren Sprüche ich aufsage".

Schächter, seit Ende vergangener Woche im Amt, bekräftigte am Montag, dass Gottschalk professionelle Zuarbeit brauche, "die stets auf der Höhe des aktuellen Geschehens in der deutschen Fernseh-, Show- und Glamourszene ist". "Diese Zuarbeit im meist umkämpften Fernsehmarkt Europas werden wir verstärken und von guten Autoren pointiert auf Thomas Gottschalk und seine prominenten Gäste zuschneiden lassen", sagte der 52 Jahre alte Schächter, bisher ZDF - Programmdirektor, der dpa. Dem Magazin "Focus" hatte der neue ZDF - Intendant am Wochenende gesagt, es sei nicht mehr zeitgemäß, dass Gottschalk seine Texte und Pointen immer noch ganz allein produziere.

Gottschalk wehrte sich am Montag auch erneut gegen Kritik an seiner Sendung: "Bei "Wetten dass...?" ist der Schwung nicht raus, im Gegenteil. Natürlich geht es auch in meiner Sendung auf und ab. Das ist wie im Leben. Aber ich kämpfe für diese Show, und die Einschaltquoten geben mir Recht", sagte der blonde Moderator. Ein ZDF-Sprecher betonte am Montag, dass es bei den geplanten Veränderungen in der Show um Zuarbeit gehe und nicht darum, Gottschalk die Moderationen abzunehmen. "Von Zoff (zwischen Gottschalk und Schächter) kann keine Rede sein".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%