Gourmet-TV lockt Feinschmecker vor die Röhre

Archiv
Gourmet-TV lockt Feinschmecker vor die Röhre

Neuer Versuch in Sachen Sparten-TV: In Frankreich - wo sonst - will ein Produzent Fernsehen für Gourmets machen. Das Budget ist so klein wie die Portionen im Drei-Sterne-Restaurant.

afp PARIS. Der Sender "Gourmet-TV" in Frankreich geht nun doch an den Start. Das neue Programm werde ab dem 20. März ausgestrahlt, kündigte Produzent Guy Job am Dienstag in Paris an. Ursprünglich hätte der Spartensender bereits im September den Betrieb aufnehmen sollen. Der Start wurde dann jedoch wegen Anschläge in den USA am 11. September zunächst um einige Wochen verschoben und verzögerte sich dann weiter.

Das Jahresbudget von Gourmet TV wurde auf 8,4 Mill. ? (16,4 Mill. DM) veranschlagt. Für den Feinschmecker-Sender sollen täglich sechs Stunden Programme neu produziert werden. Fest angestellt werden 20 Mitarbeiter. Das Renommee der französischen Küche soll "Feinschmecker-TV" ermöglichen, auch in anderen Ländern auf Sendung zu gehen.

Im vergangenen Jahr ergab eine Marktstudie, dass die meisten Fernsehprogramme in Frankreich Einschaltquoten von weniger als einem Prozent haben. Eindeutige Marktführer waren die traditionellen Programme: der Privatsender TF1 (26 %) sowie die öffentlich-rechtlichen France zwei (16 %) und France drei (11,3 %). Viele Haushalte haben bislang nur Zugang zu den sechs Programmen, die über Antenne frei empfangen werden können. Das Interesse an Spartenprogrammen ist schwach ausgeprägt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%