Archiv
Graf am 25. September gegen Sabatini

Steffi Graf wird mit einem Match gegen Gabriela Sabatini und einer zweitägigen Gala in Berlin für ihre Verdienste um das deutsche Tennis geehrt. Die neunmalige German-Open-Siegerin tritt am 25. September gegen die 34-jährige Argentinierin an, teilte Eberhard Wensky, der Turnierdirektor der German Open, mit.

dpa BERLIN. Steffi Graf wird mit einem Match gegen Gabriela Sabatini und einer zweitägigen Gala in Berlin für ihre Verdienste um das deutsche Tennis geehrt. Die neunmalige German-Open-Siegerin tritt am 25. September gegen die 34-jährige Argentinierin an, teilte Eberhard Wensky, der Turnierdirektor der German Open, mit.

Vor der Partie wird der Center Court im Berliner Grunewald in Steffi-Graf-Stadion umbenannt. Bei Regen könnte das Spiel, das auch im Fernsehen übertragen werden soll, in einer Berliner Halle stattfinden.

Rings um das Match ist ein Oktoberfest geplant, am Abend wird es eine Gala in einem Berliner Hotel mit 800 Gästen geben. Die Karten für die Gala sollen 300 ? kosten, der Erlös wird an die Stiftung von Steffi Graf fließen, die sich für Not leidende Kinder einsetzt.

Dies gilt auch für die Einnahmen aus einem prominent besetzten Benefiz-Fußballspiel, das am 26. September im Olympiastadion stattfinden wird. Dort soll Steffi Graf den Anstoß ausführen. Nach Angaben der Veranstalter sollen unter anderem Bundestrainer Jürgen Klinsmann und sein Vorgänger Rudi Völler antreten, auch Graf-Ehemann Andre Agassi wird in Berlin erwartet und soll ebenso wie mehrere Politiker und Medien-Stars die Fußballschuhe schnüren. Der Eintritt wird fünf Euro kosten, Hertha-Manager Dieter Hoeneß hat zugesagt, das Stadion kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Das seit Jahren geplante Ereignis sollte eigentlich schon am 19. Juni stattfinden. Zwei Muskelfaserrisse bei Steffi Graf hätten einen früheren Termin jedoch verhindert. "Sie ist jetzt drei Wochen im Training und hat letzte Woche zugesagt", sagte Wensky. Am Samstag wird Steffi Graf in New York ein kurzes Einlagespiel gegen US-Ski- Star Bode Miller bestreiten, am Ende des Grand-Slam-Turniers wird die ehemalige US-Open-Siegerin in den dortigen "Court of Champions" aufgenommen. Außerdem ist sie seit einigen Monaten Mitglied der "Tennis Hall of Fame".

Die 35 Jahre alte Brühlerin hatte ihre Karriere vor fünf Jahren und damit drei Jahre nach Gabriela Sabatini beendet. Laut Wensky äußerte sie lange Zeit Bedenken, schon jetzt Namenspatin für eine Sportanlage zu sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%