Archiv
Green: Marks & Spencer-Aktionäre müssen sich entscheidenDPA-Datum: 2004-07-11 15:13:51

(dpa-AFX) London - Der britische Großunternehmer und Finanzinvestor Philip Green erwartet schon in dieser Woche eine Entscheidung der Marks & Spencer-Aktionäre < MKS.ISE > < MKS.FSE > über sein Milliardenangebot zur Übernahme der traditionellen Lebensmittel-und Bekleidungskette. Im BBC- Fernsehen äußerte sich Green am Sonntag "erstaunt" darüber, dass der M & S-Vorstand sein Angebot von 9,1 Milliarden Pfund (13,6 Milliarden Euro) abgelehnt habe.

(dpa-AFX) London - Der britische Großunternehmer und Finanzinvestor Philip Green erwartet schon in dieser Woche eine Entscheidung der Marks & Spencer-Aktionäre < MKS.ISE > < MKS.FSE > über sein Milliardenangebot zur Übernahme der traditionellen Lebensmittel-und Bekleidungskette. Im BBC- Fernsehen äußerte sich Green am Sonntag "erstaunt" darüber, dass der M & S-Vorstand sein Angebot von 9,1 Milliarden Pfund (13,6 Milliarden Euro) abgelehnt habe.

Green hatte seine dreimal erhöhte Offerte von 400 Pence pro Aktie als sein "letztes Angebot" bezeichnet. Der Vorstand wies es am vergangenen Donnerstag mit der Begründung zurück, die Gruppe und ihre Zukunftsaussichten würden damit "deutlich unterbewertet." Wichtige Großaktionäre sollen sich aber für eine Annahme des Green-Angebots ausgesprochen haben.

Am Montag will M & S-Chef Stuart Rose seine "neue Strategie" für den Konzern vorlegen. Er will damit nach Berichten vom Sonntag seine Meinung untermauern, dass die Green-Offerte zu niedrig ist. Der Plan von Rose soll unter anderem Einsparungen in der Versorgungskette sowie eine Neubewertung von Immobilien und Verkaufsinitiativen beinhalten. Laut Green mangelt es dem Konzern unter seiner gegenwärtigen Führung an "Leidenschaft, Flair und Enthusiasmus."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%