Archiv
Greenshoe bei UMS-Börsengang zum Großteil platziert

Reuters FRANKFURT. Beim Börsengang der UMS United Medical Systems AG ist ein Großteil der Mehrzuteilungsoption (Greenshoe) platziert worden. Mit Ablauf der vereinbarten Frist von 30 Tagen seien weitere 250 000 Papiere auf den Markt gegeben worden, teilte die konsortialführende WestLB am Freitag mit.

Insgesamt seien damit 2,65 Mill. Aktien platziert worden. Der Streubesitzanteil belaufe sich auf etwa 46 %. Das Medizintechnikunternehmen hatte bis zu 2,7 Mill. Papiere zum Kauf angeboten, wovon 300 000 als Platzierungsreserve vorgesehen waren.

Die UMS-Aktien werden seit dem 17. Juli am Frankfurter Neuen Markt gehandelt. Sie waren zu 24 Euro am oberen Rand der Preisfindungsspanne ausgegeben worden. Am Freitagmorgen kostete das Paier 24 Euro und lag damit rund zwei Prozent im Minus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%