Greenspan-Rede bietet dem Markt wenig Anhaltspunkte
Wall Street nach guten Quartalszahlen im Plus

High-Tech-Aktien versuchten nach den jüngsten Abschlägen offenbar ein Comeback.

Reuters NEW YORK. Die Aktienbörse in New York hat am Dienstag nach positiv bewerteten Gewinnzahlen bedeutender Unternehmen etwas fester tendiert. Die Aufmerksamkeit der Anleger sei auf die Quartalszahlen einzelner Unternehmen gerichtet, sagten Händler.

Die Rede von US-Notenbankchef Alan Greenspan vor dem US-Kongress habe dem Markt wenig neue Anhaltspunkte für die künftige Zinspolitik der Zentralbank gegeben. Der Dow-Jones-Index der 30 Standardwerte stieg 14,85 Punkte oder 0,14 % auf 10 699,97 Zähler. Der technologielastige Nasdaq-Index rückte nach starken Vortagesverlusten 1,20 % auf 4029,54 Zähler vor. Der S&P-500-Index stieg 0,70 % auf 1474,47 Zähler. Zu den Unternehmen, die einen Quartalsgewinn über Analysten-Erwartungen ausgewiesen hatten, gehörte die Telekom-Gesellschaft AT&T.

Greenspan hatte am Dienstag in Zusammenhang mit seinem halbjährlichen Vortrag vor dem US-Kongress vor dem Bankenausschuss des Repräsentantenhauses ausgesagt. Greenspans Äußerungen zufolge ist das Wirtschaftswachstum in den USA in den vergangenen Monaten mehr ausbalanciert verlaufen. Der Chef der Notenbank (Fed) erklärte jedoch auch, dass noch unklar sei, ob die bisherigen Zinserhöhungen ausreichten, um die Inflationsgefahr einzudämmen. Damit ließ er die Möglichkeit einer weiteren Zinserhöhung offen. Analysten sagten, Greenspans Rede habe dem Markt keine Überraschungen geboten.

AT&T kletterten 10/16 auf 33-15/16 $. Die Quartalsdaten seien über den Erwartungen der Wall Street ausgefallen, sagten Händler. Texas Instruments profitierten ebenfalls von unerwartet positiven Quartalszahlen und stiegen 4-7/16 auf 67-7/16 $. High-Tech-Aktien versuchten nach den deutlichen Abschlägen vom Montag offenbar ein Comeback, erklärte ein Händler. Sorgen um die Wachstumsaussichten des Sektors hatten am Montag umfangreiche Verkäufe von High-Tech-Werten ausgelöst.

Zu den größten Kursgewinnern an der Nasdaq zählten Qualcomm . Die Aktien des Mobiltelefon-Technologieanbieters kletterten 4-3/4 auf 68-3/8 $. Die Titel des Internet-Einzelhändlers Amazon fielen dagegen 1-1/8 auf 37-5/8 $, nachdem der Präsident des Unternehmens, Joseph Galli, seinen Rücktritt bekannt gegeben hatte.

Insgesamt wurden an der New Yorker Börse rund 966 Mill. Aktien umgesetzt. Dabei schlossen 1448 Titel fester, 1379 schwächer und 516 unverändert.

Die richtungsweisenden 30-jährigen US-Bonds notierten bei Börsenschluss 6/32 höher mit einer Rendite von 5,804 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%