Größere Investitionen
Samsung Electronics will Chip- und LCD-Geschäft verstärken

Die Samsung Electronics Co, Seoul, stockt ihre diesjährigen Investitionen in das Halbleiter- und LCD-Geschäft auf.

vwd TOKIO. Lee Yoon-woo, Präsident der Samsung, ließ in einem Interview mit der Zeitung "Nihon Keizai" (Donnerstagausgabe) allerdings offen, in welcher Höhe zusätzlich investiert werden soll. Er sei "flexibel", betonte Lee. Ursprünglich wollte der Konzern 2,5 Bill KRW in die Bereiche Chips und LCD investieren. "Wir möchten unsere Kapazitäten ausweiten, weil wir fürchten, ansonsten nicht mit der Nachfrage Schritt halten zu können", sagte Lee der Zeitung.

Mit den zusätzlichen Mitteln sollen eine Anlage für die Massenfertigung von Memory Chips sowie innovative Geräte zur LCD-Produktion hergestellt werden. Im vergangenen Herbst hatte Samsung Electronics bei 300ml-Wafern einen sprunghaften Anstieg erzielt und hofft nun, sich weiter von japanischen Chip-Produzenten absetzen zu können.

Die Konkurrenz halte sich in diesem Jahr bei größeren Investitionen zurück: Japanische Chip-Hersteller haben ihre Ausgaben auf eine Spanne zwischen 40  Mrd. und 80 Mrd Yen zurückgefahren und planen für das nächste Geschäftsjahr keine oder nur geringe Steigerungen, berichtet die Zeitung. Die Entwicklung der US-Wirtschaft ist nach Einschätzung von Lee derzeit noch unklar, insgesamt aber sei die Nachfrage nach Samsung-Electronics-Produkten groß.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%