Größere Kauforders aus dem Ausland
Daimler-Chrysler-Aktien legen zu

Die Papiere von Daimler-Chrysler haben im Freitagshandel ohne eine eindeutige Erklärung deutlich zugelegen können.

dpa-afx FRANKFURT. Bis 12.20 Uhr verteuerte sich die Aktie des deutsch-amerikanischen Automobilkonzerns um 2,53 % auf 51,89 Euro. Zur gleichen Zeit gab das Kursbarometer Dax um 0,32 % auf 5 907,19 Zähler nach.

Ein Frankfurter Händler sprach von einem Gerücht am Markt, wonach der derzeitige Konzernchef Jürgen Schrempp auf Drängen der Deutschen Bank durch den sehr erfolgreichen Chrysler-Chef Dieter Zetzsche ersetzt werden solle. Jedoch dementierte sowohl Daimler-Chrysler als auch die Deutsche Bank jeglichen Wahrheitsgehalt solcher Vermutungen. Zweifelsfrei sei hingegen, dass das Handlesvolumen in diesem Wert am Freitag außergewöhnlich hoch gewesen sei. Größere Kauforders aus dem Ausland hätten den Kurs nach oben gezogen, hieß es von Händlerseite.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%