Größte Ölkatastrophe seit Jahrzehnten
Nach Tankerunglück bedroht Öl Naturschutzgebiet in Taiwan

ap TAIPEH. Nach einem Tankerunglück in Taiwan bedrohen hunderte Liter Öl ein Naturschutzgebiet im Süden des Landes. Wie die Zeitung "United Daily News" am Sonntag berichtete, sind seit der Havarie des Schiffes vor rund drei Wochen mehr als 1 000 Tonnen Treibstoff ausgetreten. Dies könnte zur größten Ölkatastrophe seit Jahrzehnten werden. Der in Griechenland registrierte Tanker "Amargos" war dem Bericht zufolge Mitte Januar vor dem Ort Kenting, rund 300 Kilometer südlich von Taipeh, gesunken. Das aus Singapur kommende Schiff habe technische Probleme gehabt, sei vom Kurs abgekommen und schließlich in zwei Teile gebrochen. In dem Frachter seien immer noch 200 Tonnen Öl, erklärte ein Regierungssprecher der Zeitung zufolge. Umweltschützer hätten um internationale Hilfe gebeten. Sollten nicht bald Notfallmaßnahmen greifen, sei das Ökosystem des Lungkeng Nationalparks in Gefahr.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%