Größte Wachstumschancen im "IT-Hosting"
TTL Information Technology will Geschäft regional ausdehnen

Reuters MÜNCHEN. Der Münchner IT TTL Information Technology AG-Dienstleister will im laufenden Jahr sein Geschäft auf andere Regionen in Deutschlands ausdehnen. Zunächst solle die Präsenz von Bayern und Baden-Württemberg auf Hessen und auf Nordrhein-Westfalen ausgedehnt werden, sagte der designierte Vertriebs- und Marketingvorstand Klaus-Dieter Beier am Dienstag in München. Die größten Wachstumschancen sehe TTL im so genannten "IT-Hosting", der Sicherstellung einer ständigen Verfügbarkeit von Computern und Netzwerken. Beier stellte für 2001 einen Umsatzzuwachs von 38 % auf 150 (2000: 108,7) Mill. DM in Aussicht. Das Ergebnis vor Abschreibungen auf den Firmenwert und Steuern solle mit mindestens 5 Mill. DM positiv ausfallen nach einem Verlust von 3,4 Mill. DM im vergangenen Jahr.

Beier schätzte, dass es für die am Neuen Markt notierte TTL einen Markt von 3000 bis 5000 potenziellen Kunden in Deutschland gebe, von denen bislang lediglich 10 % bedient würden. Nur im gehobenen Mittelstand seien für TTL rentable Aufträge zu holen. Der 59 Jahre alte Beier wird zum 1. April Nachfolger von Manfred Knarr, der künftig den Bereich Enterprise Solutions leiten soll.

In den Jahren nach 2001 rechne das Unternehmen mit einem stetigen Umsatzwachstum von etwa 35 % pro Jahr, hieß es. Im vergangenen Jahr waren die Umsatzerlöse um 55 % auf 108,7 Mill. DM gestiegen. Der Fehlbetrag von 3,4 Mill. DM 2000 rühre hauptsächlich von einem höheren Materialaufwand im Folge von drei Akqusitionen und von der Wertberichtigung von knapp einer Million DM auf einen Spezialfonds her, erläuterte Finanzvorstand Ulrich Rainhardt. Darüber hinaus habe TTL Zinsen für einen Konsortialkredit von 1,75 Mill. DM bezahlt, fügte Vorstandschef Klaus Schäfer hinzu. TTL verfüge über Finanzmittel von 53,4 Mill. DM. "Somit ist die Kriegskasse gut gefüllt", sagte der Vorstandschef. Weitere Akquisitionen seien 2001 nicht konkret geplant. "Wir werden aber nicht nein sagen, wenn wir am Wegesrand auf einen passenden Partner treffen", sagte Schäfer.

Im "IT-Hosting" hat TTL die Gewinnschwelle eigenen Angaben zufolge bereits erreicht, obwohl das Unternehmen erst im Oktober in das Geschäft eingestiegen war. Positive Ergebniseffekte erwartet Schäfer durch eine steigende Produktivität der neu eingestellten Mitarbeiter und durch Synergien mit den zuletzt übernommenen Firmen 1st Data Solution, Gerhard K. Kowoll EDV- Beratung und der C-Connection Computer & Network Solutions. Alle Bereiche sollten künftig von einem Standort aus operieren, sagte Schäfer.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%