Größter Verwalter entsteht
Deutsche Bank übernimmt US-Immobilienvermögensverwalter

Die Deutsche Bank wird die US-Immobilienvermögensverwaltungsgesellschaft Rreef übernehmen, teilte das Institut am Donnerstag mit.

vwd/rtr FRANKFURT. Die Deutsche Bank habe mit Haselmere NV, Rodamco Europe NV, Rodamco North America und Robeco Groep NV eine diesbezügliche Vereinbarung getroffen. Für das operative Geschäft von Rreef zahlt die Deutsche Bank den Angaben zufolge rund 440 Mill. Dollar und zusätzlich 50 Mill. Dollar für bestimmte Immobilieninvestments, die Rreef zusammen mit ausgewählten Co-Investoren eingegangen ist.

Mit der Übernahme werde die Deutsche Bank mit einem verwalteten Vermögen von mehr als 36 Milliarden Dollar zum größten Vermögensverwalter bei Immobilien- und Immobilienfondsanlagen. Die Transaktion soll im ersten Halbjahr 2002 abgeschlossen sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%