Größtes Listing dieses Jahres in Tokio
Werbe-Riese am Börsenstart

Seit heute wird die größte und politisch einflussreiche Werbeagentur Japans in Tokio an der Börse gehandelt. Der Ausgabepreis war hoch, das Potenzial der Aktie gilt unter Analysten jedoch als begrenzt.

ga TOKIO. Seit heute wird an der 1. Sektion der Börse in Tokio auch der Aktie der führenden Universal-Werbeagentur Dentsu Inc. gehandelt. Der Ausgabepreis liegt bei 420 000 Yen je Aktie (knapp 3 900 Euro). Dies entspricht dem Höchstwert der Bandbreite des Bookbuilding-Auktionsverfahrens des Emissionskonsortiums. Mit einer Marktkapitalisierung von rund 584,1 Mrd. Yen (rund 5,4 Mrd. Euro) ist dies die größste Börseneinführung diesen Jahres, noch vor dem Listing der McDonald´?s Co. (Japan) Ltd. am Jasdaq-Markt im Juli (571,7 Mrd. Yen).

Insgesamt kommen 25 000 junge Aktien auf den Markt. Der Emissionserlös dient vor allem der Finanzierung des Neubaus der Unternehmenszentrale in Tokio. Daneben gaben die bisherigen Hauptaktionäre, die beiden japanischen Nachrichtenagenturen Kyodo News und Jiji Press weitere 110 000 Stück aus ihrem Besitz ab. Davon sollen 76 250 Stück in Japan und 33 750 Stück außerhalb des Landes plaziert werden.

In Tokio wird der hohe Ausgabepreis auf den Bekanntheitsgrad sowie die überragende Bedeutung der Werbeagentur zurückgeführt. Sie hat knapp ein Viertel des japanischen Marktes im Griff und gilt auch politisch als einflussreich. Der größte Konkurrent Hakuhodo kommt lediglich auf einen Marktanteil von 12 Prozent.

Die konjunkturell bedingten Probleme der Branche wurden ignoriert. Dentsu rechnet im laufenden Geschäftsjahr 2001/02 damit, dass der Umsatz mit 1,8 Bill Yen (knapp 17 Mrd. Dollar) leicht unter dem Vorjahresniveau liegen wird. Der Gewinn soll um 26 Prozent auf 30,4 Mrd. Yen (ca. 280 Mill. Euro) fallen.

Deutlich überzeichnet

Die vor dem Listing platzierte Gesamtemission von 135 000 Stück soll nach den in Tokio vorliegenden Informationen um das 30 bis 40fache überzeichnet gewesen sein. Bei Investoren sei auf die vergleichsweise hohe Ertragskraft abgestellt worden. Man wolle die Dentsu-Aktie, die ein zentraler Medienwert sei, längerfristig ins Portfeuille nehmen.

Japanische Analysten schätzen allerdings, dass das Kurssteigerungspotential für die Dentsu-Aktie begrenzt ist. Es müsse mit einem erheblichen Abgabedruck gerechnet werden. Seitens der beiden Nachrichtenagenturen, die sich mit dem Aktienverkauf umgerechnet fast 350 Mill. Euro beschafften, sei früher oder später mit weiteren Veräußerungen zu rechnen. Daneben erfolgt mit dem Listing die Wandlung einer im vergangenen Jahr bei 4 000 Investoren platzierten Anleihe ("Dentsu Millenium Limited", 200 Mill. Dollar) in 32 000 Aktien. Der Wandlungskurs: 415 800 Yen. Schließlich hatte Dentsu 1997 bei 24 Finanzinstituten eine Kapitalerhöhung mit 260 000 Aktien zum Kurs von 380 000 Yen platziert. Angesichts der aktuellen Probleme der Bank- und Versicherungswirtschaft muss auch von dieser Seite mit Abgabedruck gerechnet werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%