Großbritannien erwartet moderaten Anstieg
Weltwirtschaft: Spannung vor den ersten BIP-Zahlen

Der vom amerikanischen Conference Board ermittelte Index der Frühindikatoren kletterte im März um 0,1 Prozent gegenüber dem Vormonat, nachdem er im Februar stagniert hatte.

DÜSSELDORF. Damit blieb der Anstieg hinter den Prognosen der Analysten zurück. Mit Spannung erwarten Marktbeobachter nun am Freitag die Veröffentlichung der Zahlen zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) für das erste Quartal. Die Mehrheit der Auguren rechnet mit einem Zuwachs gegenüber dem Vorquartal von annualisiert rund fünf Prozent.

In Großbritannien wird am Donnerstag die Veröffentlichung der Einzelhandelsumsätze vom März Auskunft darüber geben, ob die Binnenkonjunktur an Schwung gewonnen hat. Am Freitag kommen dann die offiziellen BIP-Zahlen für das erste Quartal. Erwartet wird ein moderater Anstieg um 0,4 Prozent gegenüber dem Vorquartal.

Vier Rezessionen in zehn Jahren und keine Besserung in Sicht: Japans Wirtschaft findet keinen Tritt. Der Leading Index fiel im Februar gegenüber dem Vormonat um zehn Punkte auf 50 Zähler. Analysten hatten einen Anstieg auf 63,4 Punkte erwartet. An diesem Freitag gibt die Regierung die Verbraucherpreise für März bekannt. Dann zeigt sich, ob die Deflation gestoppt werden konnte.

Quelle: Wirtschaftswoche

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%