Großen Player forcieren die Präsenz ihrer Marke auf Endgeräten: Allmacht oder Ohnmacht?

Großen Player forcieren die Präsenz ihrer Marke auf Endgeräten
Allmacht oder Ohnmacht?

Der Kampf um die Herrschaft über die System- und Bedienungsstandards für die interaktive Vielfalt auf PC, Handy und Fernsehgerät ist in vollem Gang.

Die Big Player aus Soft- und Hardware, Telekommunikation und Unterhaltungsindustrie kämpfen mit jedem zur Verfügung stehenden Mittel: Alle beteuern ihr Interesse an offenen Standards, hoffen aber insgeheim, ihre individuellen Strategien durchzusetzen.

Mit immer neuen technischen Varianten und hohem Marketingaufwand versuchen sie, ihren Vorsprung vor der Konkurrenz auszubauen, während die Standardisierungsgremien über Details debattieren. Jeder will den Standard setzen und beherrschen, der künftig von Benutzern, Entwicklern und Produzenten gelernt, akzeptiert und nur ungern wieder aufgegeben wird - gleichbedeutend mit einem natürlichen Monopol mit der Chance auf Milliardengewinne.

Besonders die Mobilfunk-Anbieter stellen fest, dass die Abgrenzung zu Wettbewerbern immer schwieriger wird. Darum forcieren die großen Player nun die Präsenz ihrer Marke auf Endgeräten - das schicke neue Handy, das Bedienkonzept und die interaktiven Inhalte im eingebauten Portal kommen nicht mehr von Nokia oder Siemens, sondern von T-Mobile, Vodafone oder E-Plus.

Die Gefahr, dass in diesem Kampf der Endkunde der Verlierer ist, ist groß. Die Unternehmen müssen für sich entscheiden, welche Gefahr die größere ist: Dass ein Anbieter die Allmacht erringt oder dass die Kunden an einer verwirrenden Vielfalt nicht-kompatibler Standards verzweifeln und sich verärgert von den Produkten abwenden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%