"Großer Anlock-Effekt": Einstweilige Verfügung gegen Amazon.de

"Großer Anlock-Effekt"
Einstweilige Verfügung gegen Amazon.de

Der Internethändler Amazon.de darf auf seiner Webseite nicht mehr damit werben, es gebe 35 Prozent Rabatt für den englischsprachigen fünften Harry-Potter-Band. Der Carlsen Verlag hat beim Hamburger Landgericht eine entsprechende einstweilige Verfügung gegen Amazon.de erwirkt. Wie der Hamburger Verlag am Mittwoch mitteilte, wird Amazon.de damit untersagt, sich durch ein irreführendes Angebot von Preisnachlässen Wettbewerbsvorteile zu verschaffen.

HB/dpa HAMBURG. Der Internethändler wollte dazu am Mittwoch keine Stellungnahme abgeben. Die Verfügung werde geprüft, hieß es aus München lediglich.

Carlsen veröffentlicht die deutsche Übersetzung des am 21. Juni auf Englisch erscheinenden neuen Potter-Bandes. Für "Harry Potter and the Order of the Phoenix" gewährt Amazon.de auf seiner Webseite Vorbestellern 35 Prozent Nachlass auf einen Preis von 25,80 Euro, der aus dem englischen Pfund-Preis errechnet wurde. Damit erreichte Amazon.de nach Angaben des Carlsen Verlags in kürzester Zeit hohe Vorbestellzahlen.

Das Landgericht Hamburg erklärte die Gegenüberstellung einer Preisempfehlung für Großbritannien mit einem ermäßigten Euro- Verkaufspreis auf dem deutschen Markt für unzulässig. Zur Begründung hieß es, wegen des wechselnden Umrechnungskurses betrage der Rabatt nicht immer 35 Prozent wie angekündigt. Amazon.de kann also den englischen Potter-Band, der nicht der deutschen Buchpreisbindung unterliegt, weiter verbilligt anbieten, nur darf der Internethändler nicht mit 35 Prozent Rabatt werben.

Carlsen hatte seinen Antrag damit begründet, dass dem deutschen Käufer eine Ersparnis versprochen werde, die auf dem deutschen Markt nicht zu realisieren sei. Da es noch keinen Marktpreis in Euro gebe, könne auch keine entsprechende Ersparnis versprochen werden. Zugleich erwecke Amazon.de mit seinem Angebot den Eindruck, dass das in Deutschland geltende Preisbindungsgesetz außer Kraft gesetzt sei. Damit werde ein erheblicher Anlock-Effekt erzielt. Dieser hat nach Carlsen-Angaben bereits dazu geführt, dass Buchhändler in Betracht gezogen hätten, das englischsprachige Buch wegen des Werbedrucks von Amazon.de nicht zu führen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%