Großes Streitgespräch Großes Streitgespräch

Wirtschaftsminister Werner Müller und sein Herausforderer Lothar Späth trafen sich auf Einladung des Handelsblatts zu einem Streitgespräch.
Bundeswirtschaftsminister Werner Müller (links) und der designierte Superminister der Union, Lothar Späth, trafen sich zum Wirtschaftsduell in der Handelsblatt-Redaktion. Montage: Handelsblatt.com

Bundeswirtschaftsminister Werner Müller (links) und der designierte Superminister der Union, Lothar Späth, trafen sich zum Wirtschaftsduell in der Handelsblatt-Redaktion. Montage: Handelsblatt.com

HB BERLIN. Werner Müller bleibt nach dem Willen des Kanzlers Wirtschaftsminister - sein Herausforder kommt nur als Superminister oder gar nicht. Welche rot-grünen Gesetze Müller für einen Fehler hält, was er nach der Wahl ändern muss und was "Cleverle" Späth noch viel besser machen will, lesen Sie am Mittwoch im Wirtschafts-Duell des Handelsblattes.

Die beiden Kontrahenten trafen sich auf Einladung des Handelsblattes in Berlin. Wie schon beim Fernsehduell zwischen Kanzler Schröder und Kandidat Stoiber galten beim Streitgespräch zwischen Müller und Späth strenge Rederegeln mit Zeitbeschränkungen. Ein Team von Redakteuren fühlte den beiden Politikern auf den Zahn und befragte sie zu ihren wirtschaftspolitischen Vorstellungen.

Auf Handelsblatt.com können Sie ab Mittwoch online abstimmen und mitdiskutieren: Wer hat das Wirtschaftsduell gewonnen? Wie kompetent sind Späth und Müller? Und was halten Sie von den Programmen der beiden?

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%