Großinvestor zieht sich bei General Motors zurück
Aktienticker New York

HB NEW YORK. Neuigkeiten gibt es bei General Motors: Großinvestor Carl Icahn zieht sein Angebot zurück. Einen Monat, nachdem Icahn GM Aktien für schätzungsweise bis zu knapp 15 Millionen Dollar gekauft hatte, wurden die Aktien bereits wieder abgestoßen. Icahn zeigt sich enttäuscht, dass GM bereits im Vorfeld den anstehenden Aktienkauf gemeldet hatte. Die Nachricht über Icahn's Pläne hatten die Kurse nach oben getrieben.

Weiterer Grund zur Verärgerung sei ein großer, institutioneller Anleger, der kurze Zeit nach Icahn's Einstieg seinen GM-Anteil wieder verkauft habe. GM Aktien hatten am Donnerstag noch gut performt. Am Freitag wird der Konkurrent Ford von Paine Webber zum Kauf empfohlen. Das Kursziel steht bei 46 Dollar.

CMGI strebt schwarze Zahlen an

Das Venture-Capital-Unternehmen CMGI hat am Donnerstag Nachmittag die Geschäftszahlen aus dem vierrten Quartal gemeldet. CMGI hat einen Verlust in Höhe von 633,7 Millionen Dollar oder 2,17 Dollar pro Aktie erlitten. Damit ist das Ergebnis jedoch deutlich besser ausgefallen, als ursprünglich von Analysten prognostiziert worden war.

Der Umsatz wurde gegenüber dem Vorjahr mehr als versechsfacht auf 377 Millionen Dollar. Vor einem Jahr hatte CMGI einen Gewinn gemeldet und damit das beste Ergebnis in der Firmengeschichte erzielt. Für die Zukunft werden wieder schwarze Zahlen angepeilt. Kostenkürzungen und der Abbau von Unternehmensanteilen sollen dazu beitragen.

Kursziel bei Coca-Cola beträgt 65 bis 70 Dollar

Coca-Cola: Der schwache Euro hat US-Konsumwerten mit einem hohen Exportanteil nach Europa kräftig zugesetzt. Unabhängig davon, dass sich der Euro Richtung gefangen hat, haben einige Aktien ein attraktives Niveau erreicht. Bei der Investmentbank Goldman Sachs steht Coca-Cola auf der Empfehlungsliste. Die Begründung: der derzeitige Kurs stelle eine ausgezeichnete Kaufgelegenheit dar.

Das Kursziel wird mit 65 bis 70 Dollar veranschlagt. Kommende Woche Dienstag/ Mittwoch erwarten die Analysten, dass der größte Getränkehersteller einen Ausblick auf das dritte Quartal geben wird. Zudem dürfte Coca-Cola die Schätzungen für das laufende und kommende Jahr untermauern, so die Prognose.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%