Großmärkte verdrängen kleine Konkurrenten
Konzentrationswelle im Lebensmittelhandel rollt weiter

dpa DÜSSELDORF. Die führenden deutschen Lebensmittelhändler drängen mit ihren Großmärkten immer mehr kleine Konkurrenten aus dem Geschäft. Der Marktanteil der "Top 5"-Unternehmen der Branche sei von 45 % im Jahr 1990 auf 62 % im vergangenen Jahr gestiegen, teilte M+M Eurodata (Frankfurt am Main) am Montag in Düsseldorf mit. Die Zuwächse gingen zu Lasten kleinerer und mittlerer Unternehmen.

Nach einer Prognose der Unternehmensberatung werden die fünf größten Unternehmen der Branche in zehn Jahren sogar vier Fünftel des Lebensmittelhandels in Deutschland beherrschen. Dabei werde von einer kontinuierlichen Zunahme der Konzentration ausgegangen. Bei einer Fusion von Großunternehmen ähnlich der von Promodés und Carrefour in Frankreich würde die Konzentration aber noch dramatischer zunehmen.

Zwei Drittel weniger unabhängige Lieferanten

Die Konzentration im Lebensmittelhandel habe Folgen auch bei den Lieferanten: Bis 2005 werde sich nach einer Rabobank-Prognose die Zahl unabhängiger Lieferanten um zwei Drittel verringern. Übernahmen und Aufgaben seien abzusehen. Mittelständler hätten mittelfristig nur als ein Anbieter von Nischenprodukten, als Lieferant von Eigenmarken des Handels oder mit Innovationen eine Überlebenschance, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%