Archiv
Großputz vor der Übernahme - UFJ räumt bei Gläubigern auf

Bei der viertgrößten japanischen Bankengruppe UFJ Holdings Inc. hat vor der Übernahme durch die Mitsubishi Tokyo Financial Group Inc. (Mtfg) das Großreinemachen begonnen. Bevor aus den beiden Instituten im Oktober diesen Jahres die größte Bank der Welt mit einer Bilanzsumme von rund 190 Billionen Yen (1,5 Billionen Euro) entsteht, muss die UFJ Bank - auf Druck der Mtfg - die faulen Kredite in ihrem Portfolio abbauen.

dpa-afx TOKIO. Bei der viertgrößten japanischen Bankengruppe UFJ Holdings Inc. hat vor der Übernahme durch die Mitsubishi Tokyo Financial Group Inc. (Mtfg) das Großreinemachen begonnen. Bevor aus den beiden Instituten im Oktober diesen Jahres die größte Bank der Welt mit einer Bilanzsumme von rund 190 Billionen Yen (1,5 Billionen Euro) entsteht, muss die UFJ Bank - auf Druck der Mtfg - die faulen Kredite in ihrem Portfolio abbauen.

Zum Ende des vergangenen Geschäftsjahres (per 31. März 2004) beliefen sich die faulen Kredite auf 3,9 Billionen Yen - 8,5 Prozent der Gesamtsumme der ausstehenden Kredite. Für das erste Halbjahr dieses Jahres erwartet UFJ einen Verlust von 780 Mrd. Yen. Nur die schnelle Infusion von 700 Mrd. Yen durch den Fusionspartner Mtfg versetzte das Institut dazu in die Lage, seine Solvabilitätsquote (Capital Adequacy Ratio, CAR) über den für international tätige Banken vorgeschriebenen acht Prozent zu halten. Die Maßzahl gibt das Verhältnis von vorhandenem und notwendigem risikoadjustierten Kapitalbedarf an.

Ircj-Hilfe Macht AUS Faulen Krediten Bessere Kredite

Vor dem Stichtag der Fusion geht die Bank deshalb neue Wege, um ihr Kreditportfolio zu bereinigen. Am Dienstag beantragten UFJ und die bei ihr hoch verschuldete Immobiliengesellschaft Daikyo Inc gemeinsam staatliche Hilfen. Der größte Wohnanlagenbauer Japans wird für seine Umstrukturierung im laufenden Geschäftsjahr (per 31. März 2005) einen außerordentlichen Verlust von 260 Mrd. Yen (1,9 Mrd. Euro) verbuchen. Die von der Regierung für die Rettung hochverschuldeter Unternehmen eingerichtete Industrial Revitalization Corp of Japan (Ircj) sagte umgehend Hilfe zu. Dies ermöglicht der UFJ Bank, die Daikyo-Schulden aus der Kategorie faule Kredite (Non-Performing Loans) herauszunehmen.

Zum Ende des abgelaufenen Geschäftsjahres war Daikyo mit 485,9 Mrd. Yen verschuldet. Das Unternehmen hat 73 Prozent seiner Schulden bei Instituten der UFJ Holdings Inc. Das Institut will dem angeschlagenen Unternehmen im zweiten Halbjahr finanzielle Unterstützung in Höhe von 117 Mrd. Yen gewähren, davon 87 Mrd. Yen in Form eines Forderungsverzichts und 30 Mrd. Yen durch den Tausch von Schulden in Eigenkapital. Es ist nicht die erste Finanzspritze für Daikyo: 2002 erhielt das Unternehmen bereits 470 Mrd. Yen von der UFJ und anderen Gläubigern.

Rettungsplan FÜR Daiei Steht Noch AUS

Am Mittwoch präsentierte ein weiterer Problemkunde einen Rettungsplan: Das hoch verschuldete Handelshaus Sojitz Holdings wird von seinen Gläubigern im Zuge eines Tauschs von Schulden gegen Eigenkapital 370 Mrd. Yen (2,7 Mrd Euro) erhalten. UFJ will mit 330 Mrd. Yen dabei sein. Dass das im April letzten Jahres aus der Fusion von Nissho Iwai und Nishimen hervorgegangenen Unternehmen finanzielle Unterstützung erhält, ist ausreichend, um seine Kredite nicht mehr als faule Kredite betrachten zu müssen.

Mit weiteren Meldungen dieser Art ist zu rechnen. Der bei der UFJ hochverschuldete Discounter Daiei wird sich nicht mehr lange gegen die vehement vorgetragene Forderung seiner Gläubiger sperren können, Hilfe bei der Ircj zu beantragen. Ein weiterer Großschuldner von UFJ ist der Wohnungsbauer Misawa Homes. US-Beteiligungsgesellschaften haben an einigen Schnäppchen, die sich im Zuge der Portfoliobereinigung ergeben, bereits Interesse bekundet. So boten die Cerberus Group und Colony Capital Mitte September an, sich an der Rettung des UFJ Kokusai Kogyo Co-Schuldners zu beteiligen. Das Busunternehmen, das nebenbei unter anderem das Sheraton Waikiki betreibt, steht mit 330 Mrd. Yen in der Kreide.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%