Gründe noch nicht bekannt
Xetra-Handel läuft wieder

Die Deutsche Börse hat "technische Probleme" behoben, die den Handel auf der elektronischen Plattform Xetra am Montagmittag lahm gelegt hatten. Um 13.40 Uhr sollte der fortlaufende Handel auf Xetra wieder aufgenommen werden, sagte eine Sprecherin.

dpa/afp FRANKFURT/MAIN. Der Börsenhandel in Deutschland war zuvor wegen einer Computerpanne beim elektronischen Handelssystem Xetra weitgehend lahmgelegt worden. Wie ein Sprecher der Deutschen Börse AG in Frankfurt am Main sagte, wurde der Xetra-Handel um 12.30 Uhr bis auf weiteres ausgesetzt. Der Handel auf dem Parkett der Frankfurter Börse war von der Unterbrechung nicht betroffen. Nähere Details zu den technischen Problemen gab die Börse nicht bekannt. Der aus dem Xetra-Handel errechnete Deutsche Aktienindex (Dax) notierte zu diesem Zeitpunkt bei 5 143,13 Zählern, 80,49 Punkte oder 1,59 % im Plus.

Gerüchte gab es über eine Verbindung mit dem neuen Handelssystem der Deutschen Börse. Eine Sprecherin der Deutschen Börse bestätigte, dass seit diesem Montag das "Xetra Release 6.5" läuft. Über einen Zusammenhang zwischen dem ausgesetzten Handel und dem neuen System besteht, wollte die Sprecherin nicht spekulieren.

Über das Computersystem Xetra laufen rund 86 % des Aktienhandels in Deutschland, der Rest entfällt auf den Parketthandel an der Frankfurter Wertpapierbörse und den Regionalbörsen von Hamburg bis München.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%