Gründungsvorstände scheiden aus - Aktie kräftig im Plus
Investoren steigen bei Easy Software ein

Die defizitäre Softwarefirma Easy Software AG ist auf der Suche nach neuen Investoren fündig geworden. Die am Neuen Markt notierte Easy-Aktie legte im frühen Geschäft über 30 Prozent zu.

Reuters MÜLHEIM AN DER RUHR. Durch den Einstieg von Finanz- und strategischen Investoren sei die finanzielle Lage der Firma gestärkt worden, teilte die am Neuen Markt gelistete Gesellschaft am Montag in Mülheim an der Ruhr mit. Weitere Details wurden nicht genannt. Ferner hätten der für Produktentwicklung verantwortliche Vorstand Dirk Vollmering und sein Kollege Markus Hanisch, im Vorstand für Marketing und Vertrieb zuständig, mit sofortiger Wirkung ihre Ämter niedergelegt. Finanzvorstand Peter Felden werde die Geschäfte der auf Archivierungs- und Dokumenten-Management-Systeme spezialisierten Gesellschaft bis zu der Bestellung neuer Vorstände alleinverantwortlich fortführen, hieß es.

Vor dem Hintergrund der allgemeinen Investitionszurückhaltung bei Softwareprodukten hatte das Unternehmen in den ersten sechs Monaten dieses Jahres bei einem rückläufigen Umsatz auf 17,3 (Vorjahr 19,7) Millionen Euro einen Fehlbetrag von 4,3 (minus 3,4) Millionen Euro ausgewiesen. Die Easy-Software-Aktie legte nach der Ankündigung am Montag im frühen Geschäft 34 Prozent auf 2,28 Euro zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%