Grüne bleiben bei drei Ministerien
Renate Schmidt wird voraussichtlich Familienministerin

Die stellvertretende SPD-Parteichefin Renate Schmidt wird nach Angaben aus Koalitionskreisen voraussichtlich das Bundesfamilienministerium übernehmen.

rtr/dpa BERLIN. In den Kreisen hieß es am Dienstag in Berlin auf eine entsprechende Frage, dies könne nicht dementiert werden. Die bisherige Innenstaatssekretärin Brigitte Zypries (SPD) solle Justizministerin werden. Als wahrscheinlich gilt darüber hinaus, dass Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) im Amt bleibt. Sie zukünftig auch für soziale Fragen wie die Rentenversicherung zuständig sein. Als sicher galt auch die Berufung des Leipziger Oberbürgermeisters Wolfgang Tiefensee (SPD) zum neuen Minister für Bau und Verkehr.

Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) will die Besetzung seines zweiten Kabinetts offiziell am Mittwoch vorstellen. Am Abend feierte er mit dem scheidenden Kabinett im Kanzleramt den Abschied der ersten Legislatur seiner Kanzlerschaft.

Nach bisherigen Informationen wird das Kabinett wie folgt aussehen:
Bundeskanzler: Gerhard Schröder (SPD)
Außenminister: Joschka Fischer (Grüne)
Innenminister: Otto Schily (SPD)
Justizministerin: Brigitte Zypries (SPD) - neu
Finanzminister: Hans Eichel (SPD)
Verteidigungsminister: Peter Struck (SPD)
Minister für Wirtschaft und Arbeit: Wolfgang Clement (SPD) - neu
Ministerin für Verbraucherschutz, Ernährung, Landwirtschaft: Renate Künast (Grüne)
Ministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend: Renate Schmidt (SPD) - neu
Ministerin für Gesundheit und Soziales: Ulla Schmidt (SPD)
Minister für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen: Wolfgang Tiefensee (SPD) - neu
Minister für Umwelt und Naturschutz: Jürgen Trittin (Grüne)
Ministerin für Bildung und Forschung: Edelgard Bulmahn (SPD)
Ministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit: Heidemarie Wieczorek-Zeul (SPD)

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%