Grund: Schlechtes Wetter
Scharping: Weihnachtsbesuch bei Balkan-Soldaten abgesagt

dpa BERLIN. Verteidigungsminister Rudolf Scharping (SPD) hat seinen Weihnachtsbesuch bei den deutschen Soldaten auf dem Balkan abgesagt. Auf Grund schlechten Wetters könne keiner der vorgesehenen Flughäfen in Bosnien-Herzegowina, Mazedonien und im Kosovo angeflogen werden, sagte ein Ministeriumssprecher am Montag in Berlin. Auch Hubschrauber könnten wegen des dichten Nebels nicht fliegen. Ein Besuch Scharpings bei den Bundeswehr-Truppen in Bosnien, Mazedonien und im Kosovo solle nun im Januar stattfinden. Ein genauer Termin stehe noch nicht fest.

Man habe sich vergeblich bemüht, einen Ausweichflugplatz zu finden und die Weiterreise dann mit Bussen zu organisieren, sagte der Sprecher. Aus Gründen der Sicherheit habe die Reise bei diesen widrigen Bedingungen abgesagt werden müssen.

Dem deutschen Kontingent der multinationalen SFOR- und KFOR- Friedenstruppen gehören nach Angaben des Ministeriums insgesamt knapp 8 000 Soldaten an. Bei der Reise wollte Scharping auch mit seinem bulgarischen Amtskollegen Bojko Noew sprechen, der die im Kosovo stationierten Soldaten seines Landes besuchen wollte. Außerdem war ein Treffen mit dem Vorsitzenden der Sozialdemokratischen Partei Bosniens (SDP), Zlatko Lagumdzija, vorgesehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%