Grund sind niedrige Energiepreise
Deutsche Erzeugerpreise gesunken

Die Erzeugerpreise in Deutschland sind im Juli abermals wegen des Rückgangs der Energiepreise gesunken. Der Index der Erzeugerpreise sei um 1,0 Prozent zum Vorjahresmonat zurückgegangen nach minus 1,1 Prozent im Juni, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag mit.

Reuters WIESBADEN. Die Erzeugerpreise sind im Vorjahresvergleich schon seit Jahresbeginn rückläufig. Im Vergleich zum Vormonat sanken die Erzeugerpreise um 0,3 Prozent nach minus 0,1 Prozent im Juni. "Die Entwicklung wurde - wie schon in den vergangenen Monaten - vor allem von dem Preisrückgang bei Energie geprägt", erläuterte das Statistikamt. Diese seien um 5,4 Prozent zum Vorjahr gesunken. Ohne Energie war der Preisindex 0,4 Prozent höher als im Vorjahresmonat nach einer Zunahme von 0,2 Prozent im Vorjahr.

Dabei verbilligte sich leichtes Heizöl am stärksten um gut zehn Prozent. Auch die Erzeugerpreise für Kohle, Diesel, Erdgas und Flüssiggas gingen zurück. Dagegen verteuerten sich Benzin, schweres Heizöl, Strom, Fernwärme und Wasser.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%