Grund waren Schnäppchenjäger
Singapur schließt fester

Defensive Aktien und Technologiewerte waren an der asiatischen Börse gefragt. Institutionelle Anleger fehlten aber.

vwd SINGAPUR Fester sind die Aktienkurse in Singapur am Dienstag aus dem Handel gegangen und wurden dabei vor allem durch Schnäppchenjäger gestützt. Der Straits-Times-Index (STI) legte 0,9 Prozent bzw 16,87 Punkte auf 1.968,07 zu.

Umgesetzt wurden 231,3 (193,2) Mio Aktien. Institutionelle Anleger blieben dem Börsengeschehen zumeist fern, da die Lage an Wall Street weiter unsicher sei und es an inländischen Nachrichten gefehlt habe, hieß es. Wegen der höheren Nasdaq-Futures seien Technologiewerte am Nachmittag (Ortszeit) gestiegen. Händler berichteten aber auch, dass defensive Titel gefragt gewesen seien.

Hierzu gehörten Singapore Telecommunications, die um 2,3 Prozent auf 2,66 SGD zulegten. Auch Singapore Technologies Engineering schlossen 1,8 Prozent höher mit 2,82 SGD, nachdem das Unternehmen für 2000 einen Nettogewinn von 288,1 Mio SGD und damit einen Zuwachs um 44 Prozent gemeldet hatte. Die Aktien der Reederei Neptune Orient Line legten 7,5 Prozent auf 1,43 SGD zu, nach der Meldung, dass die 100-prozentige Tochter APL Logistics Americas eine Einigung über den Erwerb des US-Unternehmens GATX Logistics für 210,5 Mio USD erzielt habe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%