Grundig wird im Juli wohl endgültig Insolvenz anmelden
Grundig und Investoren tänzeln weiter umeinander

Die Verhandlungen des in Teilen insolventen fränkischen Unterhaltungselektronikkonzerns Grundig mit potenziellen Investoren dauern an. "Es wird nach wie vor verhandelt", sagte ein Grundig-Sprecher am Montag auf Anfrage. Zum Inhalt der Gespräche, zu den Namen potenzieller Investoren sowie zu den Erfolgsaussichten äußerte er sich nicht.

Reuters MÜNCHEN. In Branchenkreisen hieß es, Verhandlungspartner sei nach wie vor der türkische, zum Koc-Konglomerat gehörende TV-Gerätehersteller Beko. "Es sind aber mehrere Interessenten vorhanden", hieß es.

Bayerns Wirtschaftsminister Otto Wiesheu (CSU), der in der Vergangenheit mehrfach in Rettungskonzepte für den Konzern mitgezimmert hatte, wollte sich am Montag nicht zu Grundig äußern.

Die Grundig AG hatte am 14. April nach jahrelanger Zitterpartie und mehreren vergeblichen Rettungsversuchen Insolvenz angemeldet, Anfang Mai folgte die TV-Geräteproduktion in Wien. Insgesamt beschäftigt der Konzern rund 3 800 Mitarbeiter - in Spitzenzeiten war es einmal das Zehnfache gewesen. Der neu angetretene Grundig-Chef und Sanierer Eberhard Braun geht davon aus, dass Grundig im Zuge der Insolvenz von Altlasten wie Pensionverpflichtungen befreit wird und damit leichter einen Käufer findet.

Medienberichten zufolge wird davon ausgegangen, dass Grundig Ende Juni endgültig Insolvenz anmeldet, weil dann voraussichtlich keine Gelder mehr vom Arbeitsamt und aus dem Massekredit für Lohnzahlungen zur Verfügung stehen.

Grundig schreibt im operativen Geschäft seit Jahren Verluste in Millionenhöhe und sucht seit längerem nach einem finanzstarken Käufer, um sein Überleben zu sichern. Zu Jahresbeginn hatte noch alles danach ausgesehen, als ob der Konzern endlich den ersehnten Investor gefunden hätte. In einer feierlichen Zeremonie unterzeichneten damals der Vorstand und das Management des taiwanesischen Elektronikkonzerns Sampo einen Übernahmevertrag. Doch zwei Monate später platzte der Deal.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%