Gruner+Jahr legt am Donnerstag seine Jahresbilanz vor
Bertelsmann bereitet sich mit Hochdruck auf Börse vor

Die Bertelsmann AG bereitet sich nach den Worten ihres Vorstandsvorsitzenden Thomas Middelhoff intensiv auf die mögliche Börsennotierung von Bertelsmann-Anteilen vor. "Dieser Prozess läuft mit Hochdruck", sagte Middelhoff am Dienstag bei einer Medienveranstaltung in Potsdam.

Reuters POTSDAM. Bertelsmann hatte bereits Anfang Juni eine Initiative gestartet, um Ergebnis und Rendite des Konzerns zu verbessern. Dabei wurde eine Umsatzrendite von zehn Prozent als Konzern-Ziel vorgegeben. Der neue Bertelsmann-Teilhaber GBL kann seine 25,1 % Anteile an dem Unternehmen in vier Jahren an die Börse bringen.



"Der Club und BMG müssen noch auf normale Rendite gebracht werden", sagte Middelhoff mit Blick auf die traditionellen Bertelsmann-Buchclubs und die Bertelsmann Music Group (BMG). Auch bei der Verlagstochter Gruner+Jahr könne "mehr Gewinn gemacht werden, als das heute der Fall ist", sagte Middelhoff weiter.

Gruner+Jahr legt am Donnerstag seine Jahresbilanz vor, die nach den Erwartungen von Branchenexperten von hohen Investitionen, gestiegenen Papier- und gesunkenen Anzeigenpreisen belastet sein wird. Die Clubs sollen nach früheren Bertelsmann-Angaben 2002 operativ wieder profitabel werden und peilen eine Rendite von zunächst acht Prozent an. BMG war Unternehmenskreisen zufolge im vergangenen Geschäftsjahr in die roten Zahlen gerutscht. BMG strebt Medienberichten zufolge im kommenden Jahr eine Gewinnmarge von fünf bis zehn Prozent an.



Die belgische Holding Groupe Bruxelles Lambert (GBL) war durch einen Aktientausch zum Anteilseigner bei Bertelsmann geworden. Bertelsmann erhielt im Gegenzug über GBL-Anteile die Mehrheit an der Fernsehgruppe RTL.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%