Gruppensieger nach 2:0 gegen Tunesien
Japan schafft die Sensation

Japan hat erstmals das Achtelfinale einer Fußball-Weltmeisterschaft erreicht. Nach einem 2:0 gegen schwache Tunesier zieht der Gastgeber sogar als Gruppensieger in die zweite Runde. Japans Superstar Hidetoshi Nakata erzielte sein erstes WM-Tor zum 2:0.

dpa OSAKA. Japan hat die Sensation perfekt gemacht und erstmals das Achtelfinale einer Fußball-Weltmeisterschaft erreicht. Die Gastgeber gewannen am Freitag in Osaka das letzte Gruppenspiel gegen Tunesien mit 2:0 (0:0) und wurden dafür von 45 213 Zuschauer enthusiastisch gefeiert. Das Nippon-Team, für das Hiroaki Morishima (48.) und Hidetoshi Nakata (75.) mit schönen Kopfbällen ins Tor trafen, spielt nun am Dienstag in Miyagi gegen die Türkei. Die Tunesier schafften es auch bei ihrer dritten WM-Teilnahme nicht, die Vorrunde zu überstehen.

Das Gastgeber-Team nutzte die hervorragende Ausgangsposition als Tabellenerster und spielte clever und kompakt gegen die Tunesier, denen in den drei Spielen der Gruppe H nur ein Punktgewinn gelang. Gegen die defensiv eingestellten Nordafrikaner, die vor der Partie noch eine geringe Chance besaßen, dominierten die Japaner deutlich. In der ersten Halbzeit sprang dabei allerdings durch Atsushi Yanagisawa (33.) nur eine Chance heraus.

Wie schon in den ersten beiden Partien erhöhten die Japaner nach der Pause das Tempo, und schon nach drei Minuten der zweiten Halbzeit gelang Einwechselspieler Morishima mit einem Kopfball der umjubelte Treffer. Nur fünf Minuten später hatte der Lokalmatador von Cerezo Osaka die zweite große Chance. Angetrieben von den begeisterten Zuschauern erarbeiteten sich die Japaner in der Folge weitere gute Chancen. Der in Japan besonders beliebte Hidetoshi Nakata erzielte das 2:0.

Die Tunesier enttäuschten hingegen mit nur wenigen gelungenen Ballstafetten. Dem Team fehlte es gegen die sichere japanische Defensive an Durchsetzungsvermögen. Die beste Chance vergab der eingewechselte Ali Zitouni acht Minuten vor dem Ende, als er an der Latte scheiterte.

Statistik zum Spiel:

Tunesien: Boumnijel - Trabelsi, Jaidi, Badra, Bouazaiane (78. Zitouni) - Melki (46. Baya), Ghodhbane, Bouazizi, Clayton - Ben Achour - Jaziri (61. Mhadhebi)

Japan: Narazaki - Matsuda, Miyamoto, Koji Nakata - Myojin, Toda, Hidetoshi Nakata (85. Ogasawara), Inamoto (46. Ichikawa), Ono - Yanagisawa (46. Morishima), Suzuki

Schiedsrichter: Veissiere (Frankreich) - Zuschauer: 45 213 Tore: 0:1 Morishima (48.), 0:2 Hidetoshi Nakata (75.)

Gelbe Karten: Bouazizi, Badra / -

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%