Günstige Wachstumsaussichten
EZB lässt Leitzinsen unverändert

Der Euro reagierte kaum auf die Entscheidung und notierte kurz nach dem Entscheid weiterhin bei Kursen um 94,10 US-Cents.

rtr FRANKFURT. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat die Leitzinsen in der Euro-Zone erwartungsgemäß unverändert gelassen. Der für die Refinanzierung der Geschäftsbanken entscheidende Schlüsselzins betrage weiter 4,75 %, teilte die EZB am Donnerstag im Anschluss an das turnusmäßige Ratstreffen mit. Analysten hatten weitgehend mit dieser Entscheidung gerechnet. Für eine Zinssenkung nach US-Vorbild gebe es derzeit angesichts weiter hoher Inflationsraten und günstigerer Wachstumsaussichten in der Euro-Zone im Vergleich zu den USA keinen Grund, hatten sie dies vor der Entscheidung begründet. Auch die von der Opec beschlossene Senkung der Ölfördermenge habe gegen eine Zinssenkung gesprochen. Der Euro reagierte kaum auf die Entscheidung und notierte kurz nach dem Entscheid weiterhin bei Kursen um 94,10 US-Cents.

Die EZB ließ auch den Zinskorridor für den Euro-Geldmarkt unverändert. Die Sätze dafür betragen weiterhin 3,75 Prozent für Übernacht-Einlagen von Geschäftsbanken bei der EZB (Einlagenfazilität) sowie 5,75 Prozent für Übernacht-Kredite (Spitzenrefinanzierungsfazilität).

Inflationsentwicklung nicht absehbar

Neben der nach wie vor hohen Inflationsrate und den allgemein guten Konjunkturaussichten für die Euro-Zone wurde die Entscheidung der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec), die Ölfördermenge um 1,5 Mill. Barrel pro Tag zu senken, als Grund für die Zinsentscheidung genannt. Analysten sagten, so lange die Folgen der Drosselung für den Ölpreis und damit für die Inflationsentwicklung in der Euro-Zone nicht absehbar seien, werde sich die EZB mit Zinssenkungen zurückhalten.

Die EZB hatte am 5. Oktober vergangenen Jahres zum siebten Mal seit November 1999 die Leitzinsen erhöht und alle drei Zinssätze um 25 Basispunkte nach oben geschleust. Damit hat die EZB die Zinsen seit November 1999 insgesamt um 225 Basispunkte erhöht. Die US-Notenbank hatte dagegen Anfang des Jahres wegen der sich deutlich abschwächenden Konjunktur in den Vereinigten Staaten die Leitzinsen um 50 Basispunkte auf 6,0 % gesenkt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%