Archiv
Guidant: Medizinisch und im Handel auf dem Sprung

Dank einer Kooperation mit dem kleinen privaten Unternehmen Cook schafft der amerikanische Medizintechniker Guidant einen starken Sprung nach vorne.

Und das gleich in doppelter Hinsicht: Der geplanten Markteinführung medikamenten-überzogener Gefäßprothesen kommt das Unternehmen auf einen Schlag sechs Monate näher, da der neue Partner Cook bereits mit Erfolg auf dem gleichen Gebiet forscht. Im Handel an der NYSE legte Guidant am Vormittag entsprechend um fast elf Prozent zu. Das Papier notiert knapp unter 35 Dollar. Die Guidant-Prothesen werden in der Herzchirurgie verwendet und sorgen dafür, dass künstlich geöffnete Arterien sich nicht mehr schließen können. Guidant will die Prothesen mit entzündungshemmenden Medikamenten umhüllen, um Komplikationen nach Operationen vorzubeugen. Bisher galt Johnson & Johnson als marktführender Prothesen-Hersteller. Das Papier von Johnson & Johnson verlor im nachbörslichen Handel am Montag, stabilisiert sich aber am Dienstag wieder.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%