Archiv
Guitar Center: Auch Musikinstrumente sind verstimmt

Guitar Center warnt, dass das Geschäftsergebnis im dritten Quartal geringer ausfallen könnte als bisher erwartet. Die Einzelhandelskette, die vornehmlich Musikgeräte vertreibt, habe seit der Katastrophe des 11. September geringere Umsätze erzielt als bisher geplant, berichtet das Management von Guitar Center.

Der Gewinn soll nun im laufenden Quartal zwischen vier und sechs Cents pro Papier betragen. Analysten hatten bisher mit einem Überschuss von 16 Cents pro Aktie gerechnet. Beim Umsatz geht das Unternehmen von Einnahmen zwischen 219 Mill. und 222 Mill. $ aus. Die Mehrheit der Experten hatte hier mit Einnahmen von 225,6 Mill. $ gerechnet.

Die Septemberumsätze lägen 6 Mill. bis 10 Mill. $ unter Plan, erklärt Geschäftsführer Larry Thomas. Die Unternehmensleitung zeigt sich für die Zukunft "vorsichtig optimistisch". Man hoffe, dass die Einnahmen bis zum Ende des Jahres wieder steigen werden, doch sei es in dieser Zeit schwierig, genaue Prognosen zu treffen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%