Gute Auslandsergebnisse
Goodyear Tire verdreifacht Quartalsgewinn

Der größte US-Reifenhersteller Goodyear hat im dritten Quartal 2002 dank starker Gewinnsteigerungen in Europa und anderen Auslandmärkten seinen Gewinn mehr als verdreifacht. Dagegen tat sich das Unternehmen im heimischen Markt schwer.

HB/dpa AKRON. Goodyear verdiente im Zeitraum Juli bis September 33,7 Mill. Dollar (34,2 Mill. Euro) oder 20 Cent je Aktie gegenüber 9,3 Mill. Dollar oder sechs Cent je Aktie vor Jahresfrist. Der Umsatz fiel auf 3,5 (Vorjahr: 3,7) Mrd. Dollar, gab Goodyear Tire am Mittwoch in Akron (Ohio) bekannt.

Konzernchef Sam G. Gibara verwies auf die besseren Auslandsergebnisse. Er kündigte an, dass die Gesellschaft dies auch in Nordamerika anstrebe. Der Reifenabsatz, -umsatz und operative Gewinn waren in der Berichtszeit dort deutlich geschrumpft. Dagegen legte Goodyear Tire in der EU kräftig zu und steigerte dort den operativen Gewinn massiv auf 30,2 (3,1) Mill. Dollar. Das galt auch für die Region Osteuropa/Afrika/Naher Osten und für den asiatischen Markt.

Goodyear hat in den ersten neun Monaten dieses Jahres 10,3 (10,7) Mrd. Dollar umgesetzt und 160,7 Millionen Reifen ausgeliefert, minus 2,5 Prozent. Es fiel im Zeitraum Januar- September ein Verlust von 0,6 (29,6) Mill. Dollar an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%