Gute Stimmung bei der Antifilz-Partei
Negativ-Trend der Grünen in Berlin gestoppt

Die Grünen hatten am Wahlsonntag im BKA-Zelt auf dem Berliner Schlossplatz, wo sich sonst das Publikum bei heiteren Programmen amüsiert, auch etwas zu lachen. Den ersten Prognosen und Hochrechnungen zufolge scheint der Negativ-Trend der Partei gestoppt.

ddp BERLINMit rund zehn Prozent mussten sie in der Hauptstadt im Vergleich zur letzten Abgeordnetenhauswahl, aus der sie mit 9,9 Prozent hervorgingen, keine Verluste mehr hinnehmen. Damit blieb der einstigen Alternativ-Partei die 17. Niederlage in Folge auf Landesebene erspart.

Entsprechend gut war die Stimmung, als die Parteimitglieder und Anhänger über die eigens für die Wahlparty ins BKA-Zelt transportierte Videoleinwand und acht Monitore die erste Hochrechnung verfolgten. Neben dem Jubel für das eigene Ergebnis, das angesichts der innen- und außenpolitischen Folgen der Terroranschläge in New York und Washington tatsächlich unerwartet positiv ist, tobte der Saal bei dem niederschmetternden Ergebnis der CDU. Enttäuschung stand den rund 800 Partygästen bei den Wählervoten für PDS und FDP ins Gesicht geschrieben.

Die Grünen hatten sich im Wahlkampf den Hauptstädtern vor allem als Antikorruptions- und Antifilz-Partei empfohlen. Damit haben sie offenbar den Nerv der Berliner getroffen, zumal dies aus dem Mund der ökologischen Reformer glaubwürdig klang.

Die Sozialdemokraten hatten sich die unbelasteten Grünen nach dem Bruch der großen Koalition ins Boot geholt - zum zweiten Mal nach einem kurzen Intermezzo 1989/90 - und waren mit ihrem Juniorpartner im so genannten Übergangssenat sehr zufrieden. SPD-Spitzenkandidat und Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit wurde in den vergangenen vier Monaten nicht müde, zu betonen, dass die Grünen - wenn es der Wähler erlaubt - auch in Zukunft sein Wunschkoalitionspartner sind.

Allerdings ist seine Lieblingsvariante Rot-Grün nun ausgeschlossen. Infrage kommt nur noch eine Ampelkoalition unter Einschluss der FDP. Im Falle von Rot-Rot würde die Öko-Partei auf der Oppositionsbank landen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%