Gute US-Daten verpuffen
Dax sieht 3000-Punkte-Marke wieder von unten

Trotz positiver Signale für die Entwicklung der US-Wirtschaft hat der Deutsche Aktienindex am Dienstag auf Grund von Gewinnmitnahmen die wichtige Marke von 3000 Zählern nicht halten können.

Reuters FRANKFURT. Deutschlands wichtigster Börsen-Index schloss mit einem Minus von 1,5 % bei 2908 Punkten. Nach Bekanntwerden eines deutlich über den Erwartungen liegenden US-Verbrauchervertrauensindex hatte er zuvor die charttechnisch wichtige 3000er Marke überwunden. "Da haben einige offenbar im Vorgriff auf die guten Daten gekauft und als wir die 3000 Punkte nicht halten konnten wurden Gewinne mitgenommen", sagte ein Händler. Der Technologiewerteindex schloss 0,3 % höher bei 387 Punkten, der MDax für mittelgroße Unternehmen ging mit einem Aufschlag von 0,4 % bei 3190 Zählern aus dem Handel.

In den USA war der vom Forschungsinstitut Conference Board ermittelte Verbrauchervertrauensindex für April stärker als erwartet auf 81,0 Punkte gestiegen. Analysten hatten einen Wert von 69,8 Zählern nach 61,4 Stellen im Vormonat prognostiziert. Das Vertrauen der US-Bürger in die Entwicklung der Wirtschaft lässt Rückschlüsse auf deren für die Wirtschaft so wichtige Konsumneigung zu.

Zu den größten Kursgewinnern im Dax zählten erneut die Aktien der Allianz. Diese legten 1,9 % auf 62 ? zu, nachdem sie bereits am Montag über acht Prozent gewonnen hatten. Ralph Lau, Chef-Fondsmanager bei Helaba Invest, begründete dies mit der guten Resonanz auf die Kapitalerhöhung des Konzerns. Dies überlagere auch die verhaltene Prognose der Allianz für das erste Quartal.

Gewinnmitnahmen machten Händler für die MLP-Kursverluste von über sieben Prozent verantwortlich. Der Börsenwert des Heidelberger Unternehmens hat sich in den vergangenen sechs Wochen in etwa verdoppelt. Die MLP-Papiere gaben 8,7 % auf 10,65 ? nach.

Volkswagen-Anteile litten unter einem negativen Analystenkommentar und büßten 4,17 % auf 31 ? ein. Die Investmentbank Morgan Stanley stufte die Aktie auf "Underweight" zurück und senkte zudem die Gewinnschätzungen für 2003 und 2004.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%