Gute US-Vorgaben: Konjunkturhoffnungen dürften Dax erneut stützen

Gute US-Vorgaben
Konjunkturhoffnungen dürften Dax erneut stützen

Hoffnungen auf eine baldige Konjunkturherholung werden nach Einschätzung von Händlern am Freitag erneut zu Kursgewinnen deutscher Aktien führen. Im Mittelpunkt des Anlegerinteresses könnten dabei wieder die Technologiewerte stehen.

rtr FRANKFURT. Ein weiterer positiver Faktor seien die guten Vorgaben der US-Börsen vom Donnerstag, hieß es. Der Technologieindex Nasdaq legte um mehr als drei Prozent zu. Insgesamt werde aber wie in den vergangenen Tagen mit dünnen Umsätzen gerechnet. Marktteilnehmer äußerten sich skeptisch, ob sich Infineon nach den jüngsten Kurssteigerungen erneut an die Spitze der Dax-Gewinner setzen könne.

Die Citibank berechnete den Deutschen Aktienindex (Dax) gegen 08.25 Uhr mit 5304 Punkten, nach einem Schluss von 5270,29 Zählern am Donnerstag. Das Handelshaus Lang & Schwarz sieht den Dax bei 5318 Punkten und die Deutsche Bank bei 5305 Stellen. Am Neuen Markt rechnen die drei Institute mit einer deutlich festeren Eröffnung des Auswahlindexes Nemax50, nach einem Schluss am Donnerstag von 1247,24 Zählern. Mit Blick auf die Kursgewinne der Infineon-Aktien in den vergangenen Tagen sagte ein Broker, er rechne zwar mit einem weiteren leichten Plus, es sei aber fraglich, ob die Papiere in einer ähnlichen Größenordnung teurer werden könnten. Angesichts der zu erwartenden geringen Umsätze sei ein weiterer Kurssprung allerdings nicht ausgeschlossen. Vorbörslich legten die Infineon-Papiere um mehr als zwei Prozent zu. Unter den Technologiewerten festigten sich SAP und Siemens jeweils um rund ein Prozent. Verstärktes Interesse könnten die Aktien von E.On auf sich ziehen, sagten Börsianer weiter. Einem Bericht der Zeitung "Die Welt" zufolge hat sich der Düsseldorfer Energiekonzern mit der Österreichischen Elektrizitätswirtschafts-AG (Verbund) bei der geplanten Gründung eines europäischen Wasserkraft-Konzerns über wichtige Grundsatzfragen geeinigt. Vorbörslich lagen die E.On-Papiere rund ein halbes Prozent im Plus. Am Donnerstag hatten die US-Börsen ebenfalls im Plus geschlossen. Der Dow-Jones-Index beendete den Handel mit 0,98 % im Plus bei 10 172,14 Punkten, während der Nasdaq-Index 3,29 % auf 2044,27 Zähler zulegte.

Kräftige Gewinne bei Technologieaktien haben den Aktienmarkt in Tokio am ersten Handelstag des Jahres angekurbelt. Der Nikkei beendete den verkürzten Handel mit einem Plus von 3,12 % auf 10 871,49 Punkte. An der Börse in Hongkong stieg der Hang-Seng-Index bis zum frühen Morgen MEZ um 2,3 % auf 11 686 Punkte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%