Guter Start
Dax im Plus

Die Technologiewerte im Dax haben das Standardwertebarometer am Freitagmorgen nach oben gezogen: Der Index gewann binnen weniger Minuten 0,83 % auf 6 235,53 Punkte.

dpa-afx FRANKFURT. Die US-Vorgaben sorgten für den guten Start und beeinflussten auch den Neuen Markt positiv: Der Nemax 50 stieg um 1,38 % auf 1 735,02 Zähler. Moderat stieg der MDax. Er gewann 0,38 % auf 4 786,66 Zähler.

Die Technologie-Werte etablierten sich als Gewinner-Quartett an der Index-Spitze: Die Aktie von Halbleiterhersteller Infineon stieg um 4,18 % auf 41,41 Euro, SAP-Vorzüge gewannen 2,37 % auf 179,25, Epcos verbesserten sich um 1,99 % und kosteten 75,50 Euro. Die Aktie des Elektronikkonzerns Siemens 1,85 % 86,98 Euro.

Die Vorgaben aus New York waren gut, sagte ein Händler. Vor allem aber habe die Bestätigung von Intel, dass der Chiphersteller an seinen bisherigen Ergebnisprognosen für das zweite Quartal festhält, einige Sorgen der Marktteilnehmer hinweggefegt. In den vergangenen Tagen hatten Befürchtungen, Intel könne erneut die Prognosen senken, für eine verhaltene Stimmung am Markt gesorgt. Darüber hinaus dürfte nach Ansicht des Händler "das Schlimmste vorbei" sein, er sehe bereits "Licht am Ende des Tunnels".

Lufthansa legt zu

Im Tarifstreit haben sich Lufthansa und die Pilotenvereinigung Cockpit mit Vermittler Hans-Dietrich Genscher geeinigt. Die Aktie gewann in den ersten Handelsminuten 1,06 % auf 22,80 Euro.

Thyssen-Krupp notierten mit plus 0,06 % auf 16,88 Euro nahezu unverändert. Die deutsche Rohstahlproduktion ist nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes im Mai 2001 gegenüber dem Vorjahresmonat um 6,6 % zurückgegangen. Ein Händler sagte, dass der Stahlkonzern nicht von den veränderten Stahlmarktpreisen profitieren könne, denn dazu sei die Konkurrenz zu groß.

Volkswagen notierten ex Dividende und kosteten 58,68 Euro - ein Abschlag von 1,97 %. Schwächer waren nur noch RWE. Die Papiere des Versorgers gaben 2,08 % auf 46,03 Euro ab.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%