Guter Start in die Ertragssaison
Wall Street: US-Märkte setzen ihre Rally fort

Die amerikanischen Aktienmärkte setzen den Aufwärtstrend weiter fort. Der S&P 500 Index hat die Kursverluste seit den Terroranschlägen vom 11. September mittlerweile wieder aufgeholt. Der Dow Jones Index notiert deutlich über der 9000er Marke. Der Nasdaq Composite legt in den Mittagsstunden über drei Prozent zu.

NEW YORK. "Osama bin Laden ist gefasst", lautete ein Gerücht in den frühen Morgenstunden, das die Kursphanatasien zusätzlich beflügelt haben dürfte. Bisher hat das Pentagon diese Meldung jedoch nicht bestätigt. Konjunkturdaten und Firmenmeldungen hatten jedoch bereits die Weichen Richtung Rally gestellt. Das Internetportal Yahoo hat die Erwartungen im abgelaufenen Quartal getroffen. General Electric hat die Prognosen ebenfalls erfüllt. Wie der Mischkonzern andeutete, wird ist im zweiten und dritten Quartal wieder mit Wachstumszahlen im zweistelligen Bereich zu rechnen.

Zu den größten Gewinnern gehören neben Technologietiteln Biotechnologie-, Finanz-, Einzelhandels- und Transportwerte Auf der Verliererseite stehen Aktien aus den Bereichen Gold, Pharma, Gesundheit, Lebensmittel und Getränke. Auf der Konjunkturseite wurden am Morgen Angaben über die Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung veröffentlicht Die Daten werden einmal pro Woche herausgegeben. In der letzten Woche lagen die Erstanträge deutlich unter den Schätzungen. Das wird zumindest als kleines Indiz dafür gewertet, das die Situation auf dem amerikanischen Arbeitsmarkt eventuell doch enbtspannter ist, als noch vor wenigen Tagen befürchtet wurde.

Im Aufwind stehen heute auch Chipaktien. Mark Edelstone von der Investmentbank Morgan Stanley hat einen bullishen Kommentar über die Halbleiterbranche veröffentlicht. Danach rät der Analyst seinen Anlegern, den Bereich in den Portfolios überzugewichten. Als Begründung nennt Edelstone die derzeit günstige Bewertung der Titel.

Im Plus stehen ebenfalls mehrere Aktien aus dem Bereich Einzelhandel. Die Kaufhauskette Sears Roebuck hat den Ausblick für das dritte Quartal verbessert. Die Investmentbank Merrill Lynch stuft die Büroausstatter Staples und Office Depot auf. Vor der Glocke haben zahlreiche Händler ihre Geschäftsergebnisse vorgelegt. Federated Department Stores, die Muttergesellschaft von Macy?s und Bloomingdale, sowie die Einzelhändler Dillard?s und Pier 1 beklagen stark gefallene Umsätze im September. Andere Ketten, darunter Target, Talbott?s und CostCo sind im Begriff, positive Zahlen vorzulegen. Doch auch das Biotechnologieunternehmen Genentech hat die Konsensschätzungen im abgelaufenen Quartal leicht übertroffen.

Die neue Ertragssaison ist mit GE, Yahoo und Genetech gut gestartet. Doch sollten in den kommenden Tagen einige große Namen ihre Erwartungen für die nächsten Monate senken, könnte der jüngste Aufschwung schnell wieder vorbei sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%