Gutes Sentiment
Wall Street schließt fest

Besonders hohe Gewinne verbuchten Öl- und Einzelhandelswerte. Händler berichteten, die Investoren seien in Kauflaune gewesen.

Reuters NEW YORK. Die Hoffnung der Anleger auf eine Jahresend-Rally hat den US-Börsen am Montag deutliche Kursgewinne beschert. Die Investoren seien nach den Kursverlusten der vergangenen zwei Wochen auf dem niedrigeren Niveau wieder eingestiegen, sagten Händler. Den Markt gestützt habe auch die von der Investmentbank Lehman Brothers empfohlene höhere Gewichtung von US-Aktien in ihrem Musterportfolio.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss 2,30 Prozent höher bei rund 8628 Punkten, der technologielastige Nasdaq-Index kletterte um 2,78 Prozent auf rund 1400 Zähler und der breiter gefasste S&P-500-Index um 2,35 Prozent auf rund 910 Punkte. "Die Anleger denken sich offenbar, dass wir in den vergangenen zwei Wochen genug geschlagen wurden", sagte Henry Herrmann von Waddell & Reed. Der Markt gehe für gewöhnlich vor den Weihnachtsfeiertagen nach oben. Ermutigend sei außerdem, dass der Markt sich nach den Verlusten der Vorwochen gut gehalten habe, sagten Händler.

Die Investoren hätten zudem Gelder aus US-Staatsanleihen in Aktien umgeschichtet. "Es gibt viele kurzfristig orientierte Fondsmanager, die vor dem Jahresende einige Positionen verschieben", sagte Brett Gallagher von Julius Baer in New York. Im Mittelpunkt standen nach Händlerangaben Einzelhandels- und Ölwerte. Der weltgrößte Einzelhandelskonzern Wal-Mart-Stores teilte mit, der Umsatz in der vergangenen Woche habe am unteren Ende der Erwartungen gelegen. Nach wie vor sei für Dezember aber mit einem Umsatzplus von drei bis fünf Prozent zu rechnen. Die im Dow-Jones-Index enthaltenen Wal-Mart-Aktien zogen um rund 2,8 Prozent auf 51,94 Dollar an.

Ölwerte legten im Zuge des deutlich höheren Rohölpreises ebenfalls kräftig zu. Die Titel des Ölkonzerns Exxon Mobil kletterten um rund 2,3 Prozent auf 35,86 Dollar.Der Generalstreik in Venezuela, aber auch die anhaltende Furcht vor einem Irak-Krieg hatten den Ölpreis nach Händlerangaben kräftig steigen lassen. Die Aktien des US-Mischkonzerns General Electric legten um rund 3,7 Prozent auf 26,43 Dollar zu und waren der umsatzstärkste Wert an der New York Stock Exchange. Das Unternehmen hatte am Freitag mitgeteilt, die Dividende solle zum 27. Mal in Folge angehoben werden. Auch die von Lehman Brothers vorgeschlagene höhere Gewichtung von US-Aktien im Musterportfolio habe die Kurse gestützt, sagten Händler. Lehman-Stratege Ian Scott hatte empfohlen, den Anteil an US-Aktien auf 50 von bisher 39 Prozent zu erhöhen, die Gewichtung europäischer Werte mit Ausnahme britischer Aktien jedoch auf 24 von 35 Prozent zu senken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%